Dienstag, 4. September 2007

Das eisige Schweigen von Prominente im Entführungsfall Madeleine Mccann

Es ist bewundernswert wie die einst so engagierten und aktiven Prominente plötzlich schweigen, freiwillig auf kostenlose PR Kampagne verzichten.. Wie wenn sie vom Erdboden verschluckt wären und ihre Anteilnahme mit ihnen. Wo sind sie verblieben, die öffentlich berührten Prominente mit illustren Namen wie David Beckham, Cristiano Ronaldo, Val Armstrong- der Betreiber von Pub The Royal Oak-Rothley, Harry-Potter-Autorin J. K. Rowling , Virgin-Boss Sir Richard Branston oder Sir Philip Green, der Eigner der Mode-Kette Top Shop, der auch sein Flugzeug Madeleines Eltern zur Verfügung stellte? Wo bleibt die spektakuläre, beispiellose Unterstützung für Fam. Mccann? Erleben wir vielleicht jetzt die reale Verfilmung von berühmten Spruch: Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab!

Menschlich allzu menschlich, hätte wohl Nietzsche wie ich jetzt dazu gesagt.



Diskussion über den Entführungsfall Madeleine Mccann in Forum