Donnerstag, 11. Juni 2009

Über dem Atlantik verschwundene Air-France Maschine- Meditationerlebnis und Kommentar

Flug AF 447 Rio- Paris

Ich flog am 10. Mai 2009 für 10 Tage nach Deutschland. Das erste Mal in meinem Leben hatte ich weder beim Hinflug noch beim Rückflug ein gutes Gefühl. Ich hatte sogar meinen Hinflug über Top Air durch Zuzahlung kurzfristig auf eine Lufthansa- Maschine von Sao Paulo nach Frankfurt umgebucht. Beim Hinflug als auch beim Rückflug habe ich nur geschlafen. Als ich am 2. Juni 2007 für 5 Tage nach Berlin flog, bekam ich kurzfristig nur Hin- und Rückflug über Paris, was mich auch damals nicht sehr begeisterte.

Am 21. Mai 2009 flog ich nach Paraguay über Brasilien zurück. Als ich am 1. Juni vom Unglück erfuhr, ging es mir nicht sehr gut und ich konnte meine unguten Gefühle vor meinem Europaflug besser verstehen. Ich meditierte, dachte nach und versuchte mich darauf zu konzentrieren, was passiert sein könnte. Folgende Bilder und Gefühle sind dabei entstanden.

Ich sah einen plötzlich entstandenen Wirbelsturm in einer Hülle mit aussergewöhnlicher Saugkraft, bei dem die uns bekannten physikalischen Gesetze ausser kraft gesetzt wurden. Die Maschine und ihre Insassen wurden durch diese Kräfte hineingesaugt, wobei die Maschine sehr schnell zerbrochen wurde. Danach fiel das Wirbelsturmgebilde, das einen stählernen Tunnel ähnelte in sich zusammen, löste sich vollständig in der Luft auf. Es glänzte metallic. Auf dem sich rot-weisse Kreise befindenden stahlähnlichen Hülle des Tunnelgebildes waren Länderflaggen zu sehen.. Jedoch Keine französische, lediglich deutsche, US und brasilianische Flaggen waren deutlich zu erkennen. In unzählichen teilen gebrochenes Flugzeugwrack fiel ins Wasser. Dass es sich dabei um ein Flugzeug handelte, war nicht mehr sofort erkennbar.

Meine persönliche Deutung: Es war keineswegs ein technisches Unfall wie es in den Medien Weltweit zu lesen ist.. Es war eher ein künstlich herbei geführtes Ereignis im Zeichen des Gieres.. Der Unfall war kein echter Unfall. Die verantwortlichen haben haben aber ihr Ziel zum Teil erreicht. Die traurige Katastrophe wird in der Zukunft auch nur zum Teil aufgeklärt werden, niemals vollständig.

Ich fühle mit allen Hinterbliebenen und wünsche ihnen viel Kraft.

Meine Landsmännin, Harpistin Fatma Ceren Necipoğlu war auch in der Air. France Maschine AF 447 auf dem Rückflug von einem Auftritt in Brasilien.

Simdi bulundugu yer nur olsun, ailesine bassagligi ve sabirlar dilerim.