Freitag, 9. Oktober 2009

Muss Guido Westerwelle unbedingt Englisch sprechen?

Ich verstehe es nicht, warum Herr Westerwelle so angegriffen wird. Typisch deutsche Schadenfreude gepaart mit Selbstkannibalismus, den ich nie verstanden habe. Etwas mehr Selbstbewusstsein würde Deutschland besser Kleiden.

Herr Westerwelle spricht besser Englisch als viele Politiker aus englisch sprachigen Ländern, die in Deutschland für ein „ick ljibe Currywourst and Schwoinskaxe“ einen schallenden Applaus ernten.

Deutsche Sänger, die in gutem Englisch oder auf Deutsch singen werden belächelt, ausländische Sänger die gebrochener als gebrochen Deutsch singen bejubelt.. Chronische Selbstverleugnung?

Alles, was in USA anerkannt wird, wird in Deutschland umgehend akzeptiert. So ist es mit Telefax gewesen, den zu oft Innovationsresistente deutsche Firmen(in diesem Fall Siemens blind durch die vorstehenden Telex Aufträge) versäumt haben, wie auch mit Fettabsaugen, den der deutsche plastische Chirurg Dr. Josef Schrudde in den 70er erstmal entwickelt hat. Erst Jahre später, nach dem dasselbe als Liposuction aus USA zurück importiert wurde, konnte man in Deutschland einen Boom erleben.

Warum muss ein deutscher Politiker perfekt Englisch sprechen können? Er muss nur vom Politik ahnung haben. Vielleicht überlegt Herr Westerwelle, etwas von Franz Josef Strauss Selbstironie als Verlegenheitslösung, gefolgt von „nahtlosen Gegenangriff“ zu übernehmen als nur mit Ehrlichkeit auf Verständnis zu hoffen.. Dann wären viel mehr Deutsche wieder zufrieden und hätten wieder Stammtischthema in Hülle und Fülle*;-)

PS: ich mochte FSK.. und, ich mag auch Herrn Westerwelle. Menschen mit Courage werden meistens erst belächelt, leider meist später gebührend anerkannt.

So ein Verhalten grenzt nach meiner Meinung fast an Selbstverneinung..Da stimmt doch etwas nicht!?

Ich wünsche Deutschland gute Zukunft und viel mehr Politiker mit Courage!