Montag, 15. August 2011

Wie wird man ein perfekt mitleidende Zeitgenosse?


Natürlich durch Krisen und Katastrophen..

Krisen? Welche, vielleicht die modischen, die Massen auf Knopfdruck bewegen?

Ja, durch welche Krisen genau oder am besten? 

Durch Wirtschaft,  durch Umwelt oder durch von Heute auf Morgen stattfindende, unmenschliche Hungerkatastrophe? 

Jetzt leiden wir alle erstmal hauptsächlich mit den hungernden Kindern in Afrika… Ihre vor Hunger schmerzenden Augen sehen uns täglich von TV, Zeitungen, Webseiten an.  Klar doch, jetzt müssen wir ihnen helfen, da sie uns mit ihrem Elend plötzlich überrascht und verständlicherweise von der Japankrise und Nordafrikakrise berechtigt abgelenkt haben.  Wir sind tief beschämt zu erfahren, dass in Afrika plötzlich Menschen hungern. Wer hätte sich soetwas gedacht?  Allso müssen wir handeln, sofort und effektiv! So etwas Unmenschliches dürfen wir nicht zulassen!

Japaner geht es schon etwas besser, wir haben sie ja mit unseren rettenden Facebookseiten- Gruppen, Schweigeminuten genügend bedacht, ihre Toden mit Lichterketten begleitet.

Hoffentlich kommt jetzt nicht ein Erdbeben oder ein Terroranschlag. Sonst sind die Afrikaner wirklich arm dran, weil wir uns nicht mehr ausschliesslich  um sie kümmern können.
Schöne Zeiten für Helferherzen.. Geniesst sie,  sie kommen nicht so oft in dieser  konzentrierte Form vor.

Es lebe das grosse Herz von einem Gelangweilten!