Samstag, 23. November 2013

Konsumenten Gewissen beruhigen: Sojaprodukte als Fleischersatz

 
Ob Nutzung von Sojaprodukten als Fleischersatz das Gewissen von Konsumenten wirklich beruhigen können oder dürfen?

8 Jahre, 2003 bis 2011 lebte ich in Paraguay, aber ich habe nicht ein einziges mal den dort unglaublich günstigen Sojaöl weder gekauft noch damit gekocht oder Sojaprodukte verwendet. Der Traum, dass in Drittweltländer die Natur noch in Takt sei ist eine grosse Lüge. Untersuchungen u.v.a. von Río Pilcomayo in Paraguay sind Haarsträubend, aber kaum ein Sojakonsument interessiert sich näher dafür. Die Bewohner, die noch übrig gebliebene Landschaft, Vegetation und ihre Lebensart sind natürlich sehr beeindruckend, was aber nicht bedeutet, dass man alles andere übersehen darf. Wie viele sich wohl in die Tasche lügen und annehmen, es würde genügen auf Soja umzusteigen um gegen die grausamen Massentierhaltung zu protestieren.