Dienstag, 26. Juli 2016

Vladimir Putin, der verkannte Russe!

Putin wird in der Tat verkannt!

Am 25. Juli 2016 spätabends hörte ich mir auf Youtube das ARD-Interview mit Erdogan an und verstand sofort, dass man ihm eine Falle stellt. Dieses Interview erinnerte mich fatal an die bekannten Interviews mit Schah Mohammad Reza Pahlavi (Iran), Saddam Hussein(Irak), Baschar al Assad(Syrien) und Muammar al Gaddafi (Libyen), kurz bevor man in ihren Ländern für Chaos sorgte. Und ich verstand, dass es für Erdogan nur einen einzigen Ausweg gibt, das große Chaos in der Türkei abzuwenden; und zwar: auf höchster Prioritätsebene Beschleunigung der wiederaufgegriffenen Gespräche mit Putin. Mein besorgter Erdogan - ARD Interview Tweet in türkischer Sprache von gestern Nacht wurde in kürzeste Zeit mehr als 5000 mal gelesen..

Im Laufe der letzten Monate hat die EU mit ihren Regisseuren durch einlullende Versprechen und störende Ereignisse die Türkei von einer Verständigung mit Rußland abgehalten (Visumfreiheit bis angeblich Juni 2016; Beschleunigung der EU-Aufnahmeprozedur; Abschuß des russischen Flugzeugs angeblich seitens der Türkei am 24. November 2015; usw…). Dies hatte als verständliche Konsequenz, dass Putin sämtliche Lebensmittelimporte aus der Türkei stoppte und auch all die übrigen Geschäftsverbindungen einfror. 2015 besuchten noch 2 Millionen russische Touristen die Türkei; und die blieben nun komplett weg. – Ich bewundere Wladimir Putin, dass er trotz aller massiven Provokationen es bei dieser schmerzhaften Verwarnung bewenden ließ, kühlen Kopf bewahrte und militärische Schritte weder unternahm noch androhte. Mit bewunderungswürdigem politischem Taktgefühl hat er es geschafft, nach Erreichen des gewünschten Warneffekts die Sanktionen allmählich wieder abzubauen. Anfang Juli wurden die ersten russischen Touristen auch von türkischen Politikern am Flughafen mit Blumen empfangen.

Und dann kam der berüchtigte 15. Juli 2016, der alles wieder durcheinander brachte; siehe meine entsprechende Veröffentlichung vom 16. Juli 2016;


Weiterlesen auf tedora.ch