Samstag, 8. August 2009

Wie werden Staaten Handlungsunfähig gemacht?

ganz einfach.. In dem man ihnen Geld verleiht und sie durch Schulden, Zinsen und Zinseszinsen unterwandert..

Wohlstand durch Schulden, kennt fast jeder. Glückliche Bürger, stolze Politiker.. Biergläser werden auf sie gehoben, gröhlende Stammtischgäste glänzen nicht weniger als die "tollen" Themen, die sie vorzugsweise beim Biertrinken behandeln. Banken haben Bürger jahrelang dazu überredet, quasi aufs Silbertablett serviert. Das Resultat bwz. wo es hingeführt hat, sehen wir jetzt gemeinsam. Wieder beim gemeinsamen Biertrinken aber mit weniger Runden und, diesmal ohne Glanz, sondern mit gesenkten Köpfen.

Man hat dafür jetzt Internet- Flat, wo man noch etwas gröhlen darf/kann, was solls... eben..Hauptsache um Kaiserbart gegröhlt(neuerdings Natürlichkeit genannt), weil man es ja gewohnt ist. Es ist ausserdem viel einfacher als das Weltgeschehen in seiner Gesamtheit zu erfassen, zu verstehen, sich dessen bewusst werden und, genau hinzusehen, vorallem aber, sich ernsthaft damit auseinander setzen!
........................................................

Abwaschbare Persönlichkeiten gab es zu jeder Zeitepoche..
........................................................

Ich bringe jetzt einen sehr passenden und zeitgemässen Beispiel.

Mit dem osmanischen Reich meiner Vorfahren lässt sich sehr schön vor Auge zu halten, wie man diesen versklavenden Kredit-Trick auch auf einzelnen Staaten erfolgreich anwenden kann.



Osmanisches Reich hatte vom Gründungsjahr 1299 bis 1854 ohne Schulden gelebt. Es waren genau 557 Jahre Schuldenfreie Staatsführung.

England bot im Jahre 1854 Osmanen einen "attraktiven Kredit an. Sie waren doch Kredit- und Vertrauenswürdig. Osmanen könnten doch mit so einen Zinsgünstigen Kredit schneller Träume wahrmachen... Also, wurde somit die erste Kredit erstmalig 1854 genommen. Somit nahm der Untergang des osmanischen Reiches seinen Gang und die Kreditzinzen nahmen in Schnelltempo solche Maße an, unter die das Reich zusammenbrach. So nahm man neue Kredite um die fälligen Zinsen zu zahlen, danach folgten weitere Kredite um die fälligen Zinseszinsen auszugleichen.

1874 wurde praktisch die Zahlungsunfähigkeit und Insolvenz erreicht.. 1881 entschied das Ausland die Übernahme der Kontrolle vom osmanischen Finanzen.

AUS!

557 Jahre Schuldenfrei in 3 Kontinenten Eroberungen gemacht.. viele 100er jahre in vielen Ländern der Welt als Eroberer alleine residiert.


Nur in 68 Jahren nach der ersten Kreditaufnahme von England zusammengebrochen und mit dem Namen des kranken Mannes am Bosporus in den Geschichtsbüchern eingetragen.

Die legendere erste Galata Brücke ist längst durch Neue ersetzt. Die Schulden für den ersten sind aber noch nicht getilgt. Die Eröffnung von der neuen Brücke wurde natürlich gross gefeiert. Sie braucht sicher bald die ersten Reperaturen und, dafür wieder Geld!

Osmanen waren dumm, sie haben sich einfach überreden lassen und wurden gierig. Zurecht in sich gebrochen! Wenn ich Heute den "fortschrittlichen" Europa betrachte, kommt sie mir sogar noch dümmer vor als meine Vorfahren und, noch gieriger. Sie haben nämlich aus dem Schicksal der Osmanen nichts aber, nicht gelernt.


Frage: Wie bezwingt man fremde Staaten aufs Knie?
Antwort: Entweder durch siegreiche Kriege oder durch Kreditvergabe..

Prosit Europa, zum Wohle ein Bier oder... vielleicht diesmal, einen lauwarmen Ale mit Cola?!

Weitere Tedora Kommentare, Prognosen, Prophezeiungen